Über uns

Idee

Das Energieinstitut der Wirtschaft wurde im April 2008 als gemeinnützige GmbH gegründet. Das Institut versteht sich als Katalysator und Plattform für Aktivitäten im Energiebereich und zum Klimaschutz.

Mit dem EIW wird das bestehende Angebot an Organisationen und Initiativen für Klimaschutz im Sinne der österreichischen Wirtschaft ergänzt.

Die stetig wachsenden Vorgaben der europäischen Staaten an den Klimaschutz erhöhen auch den Druck auf die Wirtschaft, ihren Beitrag zu leisten. Diese ist gefordert, zeitgerecht Stellung zu beziehen, Ziele zu definieren und an der Zielerreichung zu arbeiten, ohne dabei auf die eigentliche Aufgabe der Wirtschaft zu vergessen oder diese zu gefährden. Die Wirtschaft ist nicht nur einer der Verursacher von klimarelevanten Emissionen, sondern leistet mit ihren Produkten, Anlagen und Dienstleistungen auch einen massiven Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasen.

Die Gründungsidee des Energieinstitutes ist es, durch regelmäßige Konsultationen und möglichst enge Kooperation mit Vertretern der Wirtschaft, der Wissenschaft und der öffentlichen Institutionen eine aktive, wirtschaftsnahe Plattform zu schaffen, um die österreichische Wirtschaft bei der Erreichung gesetzter Klimaschutzziele und bei der Realisierung von Marktchancen zu unterstützen.

Das Energieinstitut der Wirtschaft hat zum Ziel…


… mit aktueller, praxisnaher Information bei Betrieben mehr Bewusstsein für einen verantwortlichen, vorausschauenden Umgang mit Energie zu schaffen und so eine Verbesserung der betrieblichen Energieeffizienz zu fördern – im Sinne des Klimaschutzes.

… durch österreichweite Unterstützungsaktionen Betriebe zur Durchführung betrieblicher Energieberatungen und bei der Umsetzung von Beratungsempfehlungen zu motivieren.

… erprobte innovative Lösungen zur Steigerung der Energieeffizienz zu unterstützen, um diese möglichst schnell zum Einsatz zu bringen. Dazu werden Energiekennwerte (Benchmarks) verdichtet und den Betrieben und Beratern zur Verfügung gestellt.

… den Einsatz und die Entwicklung neuer Produkte, Technologien und Gesamtlösungen im Energiebereich – sowohl in der Erzeugung als auch in der Nutzung – zu unterstützen.

… den Dialog mit der Politik und Gesellschaft über die Bedürfnisse und die Aktivitäten der Wirtschaft im Zusammenhang mit energiewirtschaftlichen und energiepolitischen Fragestellungen zu begleiten.

… den Erfahrungsaustausch zwischen Vertretern der Wirtschaft im Energie- und Klimaschutzbereich auf internationaler Ebene zu verstärken.